AQUISGRANA E.V. AACHEN

Originaltext 1900

100 Jahre KKV - AQUISGRANA

Wie eingangs bereits dargestellt, wurde der KKV Aquisgrana 1901 gegründet. Genaugenommen befand sich die Ortsgemeinschaft des KKV Aachen seit dem Jahre 1900 in der Gründungsphase. Bereits am 17. Dezember 1900 hatte die erste Generalversammlung einen Vorstand gewählt, der die erste Vereinssatzung erarbeitete. So wurde beschlossen, am 28. Februar 1901 unter dem Namen Aquisgrana“ dem Verband katholisch-kaufmännischer Vereine beizutreten. Die selbständigen katholischen Kaufleute entwickelten beachtliche Aktivitäten auf dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung.

Auf Initiative des ersten Vorsitzenden. Kilan Groeningen, wurde eine sozialpolitische Kommission gegründet, die sich mit der Erarbeitung eines Konzepts für die Angestelltenversicherung beschäftigte. Die heute noch geltende Angestelltenversicherung trat erst 1913 in Kraft, nicht zuletzt aufgrund der Vorarbeiten der Aquisgrana. Beim 25. Gründungsfest zählte die Aquisgrana-Gemeinschaft bereits 200 Mitglieder. 1938 führten die politischen Ereignisse zum Stillstand der KKV-Aktivitäten. Erst nach dem zweiten Weltkrieg gründeten sich wieder einzelne Ortsvereine. Im Rahmen einer Kundgebung wurde auch in Aachen im Jahre 1947 die Neugründung der “Aquisgrana” beschlossen. Es folgten 140 Anmeldungen.

Beim 50. Bestehen war der Mitgliederbestand bei 200 angelangt. Auf dem Verbandstag 1965 in Fulda erfolgte auf Initiative der Aachener Diözesangemeinschaft die schon bekannte Umbenennung des Verbandes. Hiernach wurden auch Frauen als Mitglieder der Ortsgemeinschaft aufgenommen. Josef Lengersdorf, ein unvergessener KKVer, wurde 1958 zum stellvertretenden Vorsitzenden und 1968 zum Vorsitzenden gewählt. Ihm war es zu verdanken, daß der KKV-Aquisgrana seinen damaligen Bekanntheitsgrad erfuhr. Ihm zur Seite stand Studiendirektor Peter Marx als Geistlicher Beirat. Das 70 jährige Bestehen, ein ungewöhnliches Datum des KKV-Aquisgrana, wurde mit dem in Aachen stattfindenden Bundesverbandstag festlich begangen.

1976: 75 Jahre KKV-Aquisgrana- zählte die Gemeinschaft 320 Mitglieder, die das seit 1973 existierende Aquisgrana-Haus in der Graf-Schwerin-Str. ihren KKV-Mittelpunkt nannten. 1977 übergab Josef Lengersdorf Klaus Bonzel das KKV-Zepter.

1992 inzwischen in der Erholung, Reihstraße im neuen KKV-Domizil übergab Klaus Bonzel das KKV-Steuer an Winfried Schmieszek und seinen Stellvertreter Bernd Reinders.

Nach Peter Marx und Domkapitular Günther Vienken wurde 1992 Dr. Herbert Arens vom Aachener Bischof zum Geistlichen Beirat des KKV-Aquisgrana berufen. Gemeinsam wurde 1999 der 80.Bundesverbandstag, mit über 700 Teilnehmern, in Aachen organisiert und durchgeführt.

Ein Chronisten-Team bestehend aus Franz Classen, Erich Kaiser, Hans Müller und Klaus Specker—überarbeitet die vorhandene Chronik und erstellt den Rückblick der letzten 25Jahre. Pünktlich zu unserem großen Geburtstag aus Anlaß des 100 jährigen Bestehen des KKV Aquisgrana eV. Aachen steht die Festschrift den Mitgliedern, Interessenten und Freunden zur Verfügung.

 

[Grußwort] [Aktuell] [Wir über uns] [Ziele] [Vorstand] [Originaltext 1900] [Kontakt] [Links]